Nette Reitkollegen

Hotel auf der Wegstrecke

Hallo liebe Freizeitreiter,
auf nach Sizilien zur Etna Reit-Tour. April 2017 lief mein Consultant Vertrag aus und dann nichts wie weg. Nun, Flug von Düsseldorf nach Catania. Direkter Flug und pünktlich angekommen. Leider war die Treffpunkt Beschreibung von Pegasus Reitreisen etwas dürftig, sodass ich für die nächsten Stunden in die Stadt zum Stadtbummel gefahren bin und anschließend wieder zum Flughafen. Dort hat Franco bereits verzweifelt auf mich gewartet. Schließlich wurden alle eingefangen und in einem wilden Ritt mit dem eher alten Bus über die Landstraßen zum Zielort für den Start der Reit-Tour gebracht. Am nächsten Tag gab es die Einweisung und auf ging es durch die wunderschöne, wilde sizilianische Bergwelt. Die Tour sollte ca. 150km lang sein und mit Ankunft am Etna enden.

Der Tag begann gut, die Einweisung war kurz und prägnant. Die Pferde waren gesattelt mit Wanderreitsätteln und normaler Trense. Es ging gleich ins steilere Gelände und durch Täler und über sanfte, aber auch schroffe Bergrücken. Nach der Mittagspause sind wir durch grüne Wiesen, es war April und alles war noch grün, geritten und an teilweise einsamen Bauernhöfen vorbei an weidendem Vieh. Übernachtung nach 6 Stunden reiten in einem Landhotel. Nach ausgiebigem Frühstück haben wir die Pferde gesattelt und auf ging es  in die nächste Etappe.

Am späteren Nachmittag den zweiten Tag hatte ich leider einen schweren Reitunfall. Das Pferd des Reitführers dreht auf der Hinterhand 180Grad und ging durch. Alle Pferde folgten dem Beispiel, dabei streifte mich ein Mitreiter von hinten kommend aus dem Sattel. Zuerst glaubte ich, es sei halb so wild. Jedoch hat man im Spital festgestellt, dass einige Rippen gebr0chen waren. Somit war für mich die Tour bereits am zweiten Tag zu Ende. Schade.

Hinweis: Das Spital in Castelbuono war ein eher negatives Erlebnis. Frustriert hat mich, dass man mir im Krankenhaus das Fernglas, die Chaps, die Reitstiefel etc. entwendet hat. Glücklicherweise hatte ich noch meine Reisepapiere, das Mobile Phone und meine über 30 Jahre alte Uhr.

Wer mehr über die Tour wissen möchte, kann mich jederzeit kontaktieren.

Sattel: Wanderreit-Sattel.

Der Tour Veranstalter ist:
SICILY ON HORSEBACK
c.da Rapputi, 90010 Gratteri, Italia
Organisation & Kontakt: Franco Barbagallo
Tel. (Handy): + 39 340 688 35 96
Email: franco.barbagallo458@alice.it

Bilder:©️Kurt Jelinek

Vor der Hütte

 

Im Gelände

Mitreiter

Written by Kurt Jelinek
Liebe Leser, ich war auf der Suche nach zwei zuverlässigen Pferden um einen meiner Träume nachzugehen. Am 26.03.2018 habe ich die Pferde auf Mallorca gefunden. In den nächsten Wochen werde ich mit den Tieren viel Bodenarbeit machen. Ob ich es schaffe 2018 Mallorca zu umrundet steht noch in den Sternen. Geplant ist eine Tour im Herbst in Mecklenburg vor Pommern. Im Jahr 2019 werde ich aufbrechen um den Spuren von Goethe bis Sizilien zu folgen. Das sind ca 2500km, daher ca. 3 Monate mit den Pferden unterwegs sein. Ich weiß, dies ist eine sehr große Herausforderung. Viele Grüße ein etwas verrückter Freizeitreiter. https://kjelinek.jimdo.com/ Wenn Ihr liebe Reitfreunde mein Vorhaben unterstützen wollt und könnt, dann freue ich mich über Eure Zuwendungen unter: JELINEK KURT - AT61 1500 0040 5105 7349